Satellitensymposium Suizidprävention am 11.10.2018 in Berlin

Am 11.Oktober 2018 findet ein Satellitensymposium Suizidprävention im Rahmen des Deutschen Kongresses für Versorgungsforschung in der Urania Berlin statt.

Neben der Bestandsaufnahme des Netzwerkes des Nationalen Suizidpräventionsprogramms werden sich weitere der vierzehn Forschungsprojekte des Förderschwerpunkts Suizidprävention des Bundesministerium für Gesundheit  mit Vorträgen oder Postern vorstellen.

Veranstaltungsdetails

Satellitensymposium Suizidprävention

Do. 11. Oktober 2018
17.15 Uhr bis 18.45 Uhr
Urania
An der Urania 17, 10787 Berlin

Das Symposium findet im Rahmen des Deutschen Kongresses für Versorgungsforschung (10.–12. Oktober 2018) statt.

Alle Kongressteilnehmerinnen und -teilnehmer haben freien Zugang zu dem Symposium.

Forschungsfelder der Suizidprävention

Suizidprävention ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, bei der es von besonderer Bedeutung ist, auf Menschen in psychischen Krisensituationen zuzugehen, Hilfe anzubieten und sie nicht zu stigmatisieren. Daher werden vierzehn Forschungsprojekte mit Modellcharakter zu den Themenfeldern Entstigmatisierung, Qualifizierung potenzieller Gate-Keeper/Mediatoren, Strukturverbesserung durch stärkere Vernetzung regionaler Akteure sowie Methodenkontrolle gefördert.

Ziel des Symposiums ist die stärkere Vernetzung der Suizidprävention in der Versorgungsforschung und die Möglichkeit des Austauschs mit einem breiten Fachpublikum.