Frühwarnsystems für Neuentwicklungen beim Konsum von psychoaktiven Substanzen

Konzeption und Umsetzung eines bundesweiten Frühwarnsystems für Neuentwicklungen beim Konsum von psychoaktiven Substanzen und beim missbräuchlichen Konsum von Medikamenten

Die Konsummuster und der Konsum von psychoaktiven Substanzen sowie der missbräuchliche Konsum von Medikamenten verändern sich vergleichsweise kurzfristig. Hieraus ergeben sich besondere Herausforderungen für die Prävention und die Versorgung der Betroffe-nen. Ein Frühwarnsystem kann die relevanten Informationen bereitstellen, so dass das Bundesministerium für Gesundheit (BMG), aber auch andere relevante Akteure der Drogen- und Suchthilfe frühzeitig auf kritische Entwicklungen reagieren können.

Das Bundesministerium für Gesundheit plant daher, die Entwicklung und Umsetzung eines nachhaltigen Ansatzes für ein bundesweites Informationssystem zu fördern.

Einreichung von Vorhabenbeschreibungen

Projektskizzen können bis zum 22.01.2021, 12:00 Uhr über das Internet-Portal eingereicht werden.

Detaillierte Informationen zum zweistufigen Einreichungsverfahren sind dem Bekakanntmachungstext (PDF) zu entnehmen.

WEITERE INFORMATIONEN