Transfer evidenzbasierter Präventions- und Versorgungskonzepte in die Routineversorgung von Menschen mit Demenz

Gegenstand des Auftrags ist eine Analyse, wie es gelingen kann, evidenzbasierte Konzepte und Maßnahmen im Bereich der Demenzversorgung rasch und nachhaltig in die Praxis zu transferieren.

Die Auftragnehmerin/der Auftragnehmer soll dazu die förderlichen und hinderlichen Faktoren für den Praxistransfer ebenso wie einzubindende Akteurinnen und Akteure identifizieren und entsprechende Gestaltungsprinzipien für Prozesse und Strukturen ableiten. Der Auftragsgegenstand beinhaltet folgende Module:

  1. Systematische Literaturrecherche, Marktübersicht und Stakeholder-Recherche
  2. Vertiefende Analyse förderlicher und hinderlicher Faktoren, Prozesse und Strukturen
  3. Entwicklung eines Rahmenmodells und Ableitung von Handlungsempfehlungen

Näheres ist der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.