Studie zu Möglichkeiten und Grenzen der Effektivierung des Leistungsrechts nach dem Recht der Pflegeversicherung

Das Pflegeversicherungsgesetz und die damit verbundenen Umsetzungsrichtlinien und Rahmenvereinbarungen etc., die in unterschiedliche Zuständigkeiten fallen, haben sich seit Inkrafttreten des Gesetzes mit jeder Reform weiterentwickelt. Das Ganze bildet heute ein komplexes leistungsrechtliches Gefüge.

Der Auftrag hat das Ziel zu erkennen, ob und wie Betroffene sich schwer tun, notwendige Leistungen in Anspruch zu nehmen, weil die leistungsrechtlichen Bestimmungen für sie zu komplex oder zu „undurchsichtig“ sind. Darüber hinaus soll im Rahmen einer Literaturanalyse ein Überblick über den aktuellen internationalen Forschungsstand zu notwendigen Voraussetzungen für den Zugang pflegebedürftiger Menschen zum jeweiligen Pflegesystem und insbesondere zu dessen Leistungen gegeben und übertragbare Ansätze aufgearbeitet werden.